Im KenBuKai Dojo wird nach den Standards der AIKIKAI FOUNDATION – Aikido World Headquaters in Tokyo graduiert. Die Graduierungen werden in der Regel im Rahmen von Prüfungslehrgängen vom Prüfungsgremium des KenBuKai e.V. im Auftrag von Watanabe Nobuyuki Shihan, 8. Dan Aikikai Hombu Dojo, Tokyo vergeben. Das Prüfungsgremium bestehend aus Michael Ibers, 6. Dan Aikikai Hombu Dojo, Andreas Hendrich, 6. Dan Aikikai Hombu Dojo, Thomas Witty, 6. Dan Aikikai Hombu Dojo, Klaus Hagedorn, 6. Dan Aikikai Hombu Dojo und Martin Gruber, 6. Dan Aikikai Hombu Dojo wurde von Watanabe Nobuyuki Shihan eingesetzt.

Schüler, die eine Prüfung ablegen wollen, stimmen sich mit ihrem Dojoleiter ab, ob eine Prüfung zu dem jeweiligen Zeitpunkt sinnvoll ist. Die Vorbereitung zur Prüfung sollte stets unter fachlicher Leitung des fördernden Mitglieds, welchem der Prüfungskandidat angehört (Dojo, Verein, Trainingsgruppe etc.), erfolgen. Die in der Prüfungsordnung vorgeschriebene Mindestzahl an Trainingstagen ist Voraussetzung für die Anmeldung zur Prüfung.

Die offizielle Prüfungsordung für den KenBuKai e.V. kann hier heruntergeladen werden.

Stufe

Voraussetzung

Prüfungsinhalte

Ik
kyo
Ni
kyo
San
kyo
Yon
kyo
Go
kyo
Shiho-nage Irimi-nage Kote-gaeshi Kaiten-nage Tenchi-nage Jiyu waza Kokyu-ho
5. Kyu
Go Kyu
30 Trainingstage* Shomen-uchi Katatedori Shomen-uchi Suwariwaza
4. Kyu
Yon Kyu
40 Trainingstage* nach Erlangen des 5. Kyu Shomen-uchi
Katadori
Yokomen-uchi Shomen-uchi Suwariwaza
3. Kyu
San Kyu
50 Trainingstage* nach Erlangen des 4. Kyu Shomen-uchi
(Suwariwaza und tachi waza)
Ryotedori
Yokomen-uchi
Shomen-uchi
Tsuki
Ryote
dori
Suwariwaza
2. Kyu
Ni Kyu
50 Trainingstage* nach Erlangen des 3. Kyu Shomen-uchi
(Suwariwaza und tachi waza)
Katadori
(Suwariwaza und tachi waza)
Katatedori
Hanmi-handachi
Shomen-uchi
Tsuki(tachi waza)
Katatedori
Kata tedori Ryote
dori
Kata tedori Suwariwaza
1. Kyu
Ik Kyu
60 Trainingstage* nach Erlangen des 2. Kyu Shomen-uchi
(Suwariwaza und tachi waza)
Yokomen-uchi
(Suwariwaza und tachi waza)
Katadori
(Suwariwaza und tachi waza)
Ushiro Ryotedori
Yokomen
-uchi
Katatedori
Ryotedori
Hanmi-handachi waza und tachi waza)
Shomen-uchi
Tsuki
Katatedori
Ryote
dori
Kata tedori
Ryote dori
Moro tedori
Suwariwaza und Tachiwaza
1.
Dan
Sho Dan
70 Trainingstage* nach Erlangen des 1. Kyu Körpertechniken ohne Waffen in: Suwariwaza / Hanmi-handachi / Tachiwaza
Techniken von Schlägen und Stößen; alle Formen von Griffen an Schultern, Ellenbogen, Kragen, Handgelenken und Händen
Alle Techniken von hinten
2.
Dan
Ni Dan
Mindestens 1 Jahr nach Erlangen des 1. Dan mit 200 Trainingstagen* Alle Techniken wie Sho Dan und Tantodori und Futarigake
Schreibe einen Artikel über ein Aikido-Thema
3.
Dan
San Dan
Mindestens 2 Jahre nach Erlangen des 2. Dan mit 300 Trainingstagen* Alle Techniken wie Ni Dan und Tachidori, Jodori und Taninzugake
Schreibe einen Artikel über ein Aikido-Thema (Thema wird vorgegeben)
4.
Dan
Yo Dan
Mindestens 3 Jahre nach Erlangen des 3. Dan mit 400 Trainingstagen* Jiyuwaza für alle Techniken wie San Dan
Kurze schriftliche Abhandlung über Aikido

Anmerkungen

  • Zagi (Suwari waza): sitzend
  • Hanmi-handachi waza: sitzend gegen stehenden Uke
  • Tachi waza: stehend
  • Das Mindestalter für den 1. Dan liegt bei 15 Jahren. Für den 4. Dan liegt es bei 22 Jahren.
  • Prüfungen sollten normalerweise in dem Dojo abgenommen werden, in dem man auch das regelmäßige Training besucht. Will man an einer Prüfung in einem anderen Dojo teilnehmen, bedarf dies der Erlaubnis beider Dojos.
  • Morotedori ist ein Haltegriff mit zwei Händen an einer Hand
  • Uke Partner während Prüfungen sollten mindestens vom gleichen Rang sein
  • Techniken werden so lange links, rechts, in ura und omote durchgeführt, bis der Prüfer „stop“ sagt

*Als Trainingstag gilt jeder Tag an dem mindestens an einem Training teilgenommen wurde. Nimmt man an zwei oder mehr Trainings an einem Tag teil, gilt dies dennoch nur als ein Trainingstag.

Die Voraussetzung zur Prüfung sind Mindestübungszeiten. Sie müssen erfüllt sein, bevor ein Graduierungsantrag gestellt wird. Antragsformulare, Prüfungsgebühren und schriftliche Artikel sollten vor der Prüfung oder spätestens am Tag der Prüfung abgegeben werden. Nachgewiesene Aikido-Lehrgänge werden bei den Voraussetzungen berücksichtigt.