6. Mai – Tag der offenen Tür

Am Tag der offenen Tür geben einige Lehrer des KenBuKai-Dojos eine Einführung in die japanische Kampfkunst für Anfänger und Neugierige. Mit dabei:

Michael Ibers, 6. Dan Aikikai
Annette Fulda, 4. Dan Aikikai
Volker Joksch, 3. Dan Aikikai
Christine Wust, 3. Dan BdAS

Samstag, 6. Mai 2017

11:00 – 12:00 Uhr und
12:30 – 13:30 Uhr

Zur Ausschreibung.

Beiträge aus unserem Blog

  • Kyu-Prüfungen für Erwachsene – Gratulation!
    In Prüfung
    Am 24.4. wollten es wieder einige Mitglieder wissen und zeigten, was sie können. […]
  • Samstagstraining mit Klaus Hagedorn und Andreas Hendrich
    In Lehrgänge
    Das KenBuKai-Dojo München lud ein zum Samstagstraining mit Klaus Hagedorn 6. Dan Aikikai und Andreas Hendrich, 6. Dan Aikikai Samstag, 25. März 2017 14:00 – 16:00 Uhr und 17:00 – 19:00 Uhr […]
  • Lehrgang mit Michael Ibers und Thomas Witty
    In Lehrgänge
    Am 25. Februar waren Michael Ibers, 6. Dan Aikikai und Thomas Witty, 6. Dan Aikikai im KenBuKai-Dojo zu Gast. – Die Pause zwischen den Einheiten war ganz wichtig! […]
  • Dojo Putz- und Schraubtag – Februar 2017
    In Allgemein
    Viele fleißige Helfer haben gemeinsam mit Michael Ibers das Dojo einem vorgezogenen Frühjahrsputz unterzogen und einige Dinge erneuert und erweitert. Wir freuen uns die kommenden Trainings. Zuschauer und Mitmacher sind jederzeit willkommen! Vielen Dank noch mal an alle Helfer!   […]

Aikido – eine kurze Einführung

Aikido ist eine defensive Kampfkunst. Sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von Morihei Ueshiba in Japan erfunden bzw. konzipiert. Das von ihm gegründete Aikikai Hombu Dojo in Tokio gilt als die Wiege des Aikido. In Deutschland gibt es inzwischen vier offiziell vom Aikikai anerkannte Organisationen oder Fachverbände, die Aikido hier im Sinne des Gründers vertreten. Dazu gehört der KenBuKai e.V., in dem sich Schüler von Nobuyuki Watanabe (8. Dan, Shihan), selbst noch Schüler bei O Sensei Ueshiba, versammelt haben. Im KenBuKai-Dojo München-Schwabing wird neben Aikido auch Iaido (die Kunst des Schwertziehens) angeboten. Interessenten können jederzeit ein Probetraining absolvieren. Wochentags finden jeweils mehrere Trainingseinheiten statt. Zusätzlich bietet das KenBuKai-Dojo Wochenend-Lehrgänge an. Wer will, kann bei uns also mehrmals täglich trainieren. Zweimal im Jahr bieten wir Prüfungen an; in der Regel verbunden mit einem Lehrgang. Beim KenBuKai können Sie Prüfungen zum Schüler- (5. bis 1. Kyu) bis hin zum Meistergrad (Dan) ablegen. Die genauen Trainingszeiten und Termine entnehmen Sie bitte unserem Kalender.

Aikido ist eine äußerst effiziente Form der Selbstverteidigung. Sie kultiviert vor allem natürliche Bewegungsabläufe und Reflexe und macht sich die Kraft des Angreifers zu nutze. Deshalb ist Aikido auch gerade für Frauen und Kinder bestens geeignet. Die Stunden bei uns werden von erfahrenen Aikido-Lehrern angeleitet. Dazu gehören unter anderem Andreas Hendrich (6. Dan Aikido, Aikikai) und Michael Ibers (6. Dan Aikido, Aikikai; 5. Dan Iaido), die das KenBuKai-Dojo 2014 gegründet haben.

Um anzufangen, muss niemand einen Aikido Anzug kaufen. Es reichen Trainingshose und T-Shirt. Für unsere Mitglieder/Prüflinge organisieren wir allerdings gern Sammelbestellungen für Aikido Anzüge und freilich verraten wir auch, wie man dann seinen Aikido Gürtel bindet. In unserem Fotobereich finden sich jede Menge Aikido Bilder.

Grundsätzlich ist das Aikido Training bei uns wie folgt aufgebaut: Nach der Aufwärmphase üben wir Fallen in alle Richtungen, dann geht es an die unterschiedlichen Aikido Techniken. Dazu gehört das Verteidigen gegen Griffe, Schläge, Tritte mittels organischer Ausweichbewegungen, Hebel und Würfe. Auch das Üben mit den fürs Aikido typischen Waffen wie Jo (Stock) und Bokken (Holzschwert) gehört dazu.

Noch Fragen? Dann hilft vielleicht unser kurzer Fragen&Antwort-Abschnitt: